Mannschaftssport


2017

 

Unserer neu formierten Damen-Mannschaft gelang in der Verbandsliga 2017 leider nicht der Klassenerhalt. Das Foto zeigt unsere Stammspielerinnen: Anna Bruns als Mannschaftsführerin, Isabelle Nau, Saskia Schroth, Sigrun Schumacher, Alisa Hoffmann und Natalie Weiss; es fehlt dort Daniela Senz. Unterstützt wurde das Team durch Swante Kübler, Sylvia Wagner und Yvonne Knecht.

 

Nach wochenlangem Kopf-an Kopf-Rennen mit Boehringer Ingelheim II wurden unsere Damen-55/I ungeschlagen Verbandsliga-Meister; 2018 schlagen sie in der Oberliga auf! Wir gratulieren: Astrid Becker, Brigitte Horch (Mannschaftsführerin), Gaby Sann, Annette Bernauer, Marlies Knorr und Umeko Hundertmark. 

 

 

Auch unseren Damen-40/I gratulieren wir:
Britta Schaefer, Bianka Baiker-Schmelzer,
Petra Ziebold, Yvonne Knecht, Swantje Kübler
(stv. Mannschaftsführerin), Beate Brügge-
mann, Sandra Appold, Saskia Stocké
(Mannschaftsführerin) und Birgit Scheidhauer
gewannen alle Spiele in der A-Klasse und
steigen in die Pfalzliga auf. Am letzten
Spieltag halfen Marlies Knorr und Gabi Sann mit.

 

Nach Neustrukturierung der Klassen für 4er-Mannschaften traten unsere Damen-40/II 2017 in der A-Klasse an und wurden stolze Vizemeister: (von oben nach unten) Mannschaftsführerin Claudia Eigel, Sylvia Wagner, Zofia Strebert und Brigitte Friedmann.

 

Im Team der Damen-50 spielten: Marianne Nether, Mannschaftsführerin Angelika Gürtler, Ute Cappel, Ingrid Prokasky, Brigitta Kohl und Cordelia Serfas. Beim 1. Spieltag halfen Brigitte Horch, Beate Brüggemann und Petra Ziebold aus.

 

Unsere Damen-55/II spielten in der A-Klasse und gewannen ihre Spiele gegen den TV Waldsee und TC Wachenheim. Sie beendeten die Saison mit einem mittleren Tabellenplatz.
Sitzend von links nach rechts: Antje Pilch, Brigitta Kohl, und Ingrid Prokasky, stehend: Marianne Nether und Mannschaftsführerin Britta Schaefer. Beim Spiel gegen den TV Waldsee unterstützte uns Angelika Gürtler erfolgreich.

  

  

 
Unsere Herren-40/I auf dem Strohhut-Fest: Nach Abstieg im Vorjahr als Herren-30 und Altersklassen-Wechsel gelang 2017 auf Anhieb der Wiederaufstieg in die Pfalzliga. Wir gratulieren: Michael Wind, Yves Buchsrucker, Sascha Berndt (Mannschaftsführer), Frank Ipsen, Florian Schumacher und Ingo Nehren. Auf dem Foto fehlen Holger Hahn, Bernd Vondenhagen, Volker Hoffmann und Florian Simmler.

 

Auch ohne die Spitzenspieler des Vorjahres wurden unsere Herren-55 in der A-Klasse überraschend Vizemeister - hinter Roxheim. Stammspieler waren: Ernst Eigel, Peter Kappes, Rainer Künzler (Mannschaftsführer), Udo Lerzer und Bernd Weigel. Unterstützt wurden sie durch Gunter Freising und Erwin Becker.

 

Bei den Herren-50/II spielten wie im Vorjahr: Arno Gürtler, Friedrich Schuster, Stephan Hirt, Detlef Prokasky, Mannschaftsführer Volker Schaefer und Christoph Bajohr-Beck. Ernst Eigel half gegen Weiss-Blau Zweibrücken aus, Dr. Jan-Philipp Rohweder in Ruchheim.

  

Unsere Herren-65 nahmen auch 2017 an der Doppelrunde des TV Pfalz teil. Das Foto zeigt: Herrmann Buchloh, Mannschaftsführer Peter Russek, Wolfgang Kohl, Manfred Nether und Wolfgang Schumacher. Sie wurden unterstützt duch Udo Lerzer.

 

 

 

 

 

2016

 

Nach ein bisschen Startschwierigkeiten haben die Damen 30 in der Verbandsliga mit einem sehr zufriedenstellenden dritten Platz die Medenrunde 2016 beendet. Es spielten: Alexandra Stuckensen, Susanne Bundels, Christine Bürgel (oben), Nicole Rösener, Manuele Klein, Tania Wind und Sigrun Schumacher. Unterstützt wurden die Damen von Annette Bernauer, Astrid Becker, Saskia Stocké und Swantje Kübler. 

 

Die Damen 55 spielten 2016 wieder in der A-Klasse, leider mit Verletzungspech. Den letzten Spieltag gegen die SG Waldsee/Altrip gewannen wir 8:6.
Sitzend von links nach rechts: Antje Pilch, Brigitta Kohl, und Ingrid Prokasky, stehend: Marianne Nether und Mannschaftsführerin Britta Schaefer. Es fehlen Heidrun Pointner und Gabi Strohrmann.

 

Damen 40 I - Klassenerhalt in der A-Klasse:  Es spielten (von links nach rechts) Britta Schaefer, Beate Brüggemann, Bianka Schmelzer-Baiker, Saskia Stocké, Ingrid Prokasky, Birgit Scheidhauer, Susanne Bundels, davor Swantje Kübler und Petra Ziebold (nicht anwesend: Christine Bürgel)

 

Im Regensommer 2016 traten unsere Damen 50 I in der Verbandsliga an, wurden auf Anhieb Meister und steigen in die Oberliga auf.
von links nach rechts: Gabi Sann, Astrid Becker, Ruth Herrmann, Annette Bernauer, Brigitte Horch und Manuela Klein
Hier der Bericht aus der Rheinpfalz

 

Trotz der Aushilfe von Brigitte Horch und Bianka Baiker-Schmelzer an zwei Spieltagen wurde nur ein Spieltag von der neuen Mannschaft Damen 50 II (B-Klasse) gewonnen. Es spielten von links nach rechts: Angelika Gürtler, Brigitta Kohl, Barbara Mattern, Cordelia Serfas, Marianne Nether und Ute Cappel. 

 

Platz 1: Die Herren 50 I blieben in der B-Klasse ungeschlagen, siegten am letzten Spieltag sogar gegen den Favoriten Edenkoben und sind wieder in die A-Klasse aufgestiegen. Es spielten (von links hinten) Peter Frey, Christian Massa, Yves Buchsrucker, Erwin Becker, Rony Klein, Ernst Eigel (vorne) Rainer Schiffer, Florian Bernauer, Dr. Guido Sann

 

Die 2. Mannschaft der Herren 50 hatte sich 2015 für die B-Klasse qualifiziert, aber der Klassenerhalt gelang dort 2016 leider nicht.
Stammspieler waren (von links nach rechts) Arno Gürtler, Friedrich Schuster, Stephan Hirt, Detlef Prokasky, Volker Schaefer und Christoph Bajohr-Beck.
Wolfgang Kohl und Dr. Jan-Philipp Rohweder haben uns an je einem Spieltag unterstützt.

 

Ziel der Herren 55, nämlich Aufstieg in die Pfalzliga, knapp verpasst:
Mit hohen Erwartungen – verstärkt durch Yves Buchsrucker -  in die Runde gestartet, mussten wir uns letztendlich mit dem zweiten Tabellenplatz (wie im Vorjahr) begnügen. Alle Spiele wurden mehr oder weniger klar gewonnen – einzig gegen den designierten Aufsteiger, 

den Postsportverein Neustadt, bezogen wir im entscheidenden Spiel um den Aufstieg eine 
eindeutige 19:2 Niederlage. Leider konnten wir wegen verletzungsbedingter Ausfälle
(Reinhard Kirbs, Horst Strebert, Bernd Weigel) nicht alle Spiele in der bestmöglichen
Aufstellung bestreiten. Unter diesem Aspekt ist der zweite Platz eindeutig als Erfolg
zu werten. Zum Einsatz kamen: Yves Buchsrucker, Oliver Muck, Michael Reiter, Reinhard
Kirbs, Axel Decker, Rainer Künzler, Bernd Weigel, Horst Strebert, Peter Kappes und Udo Lerzer.

Verletzungspech und Überbelastung: 
Da der Stamm der Herren 60 I meistens zwei Spiele pro Woche absolvieren musste, waren
Verletzungen und Überbelastung die Folge. Da die Gruppe sehr stark besetzt war, mussten
wir die Klasse ohne Sieg wieder verlassen. Wir spielten in der gleichen Besetzung wie Herren 50.

 


2015

 

Unsere Damen 60 hatten eine sehr friedliche, harmonische und vor allem erfolgreiche Medenrunde: Sie stiegen in die Oberliga auf. Es spielten: Marlies Knorr, Inge Siebert, Umeko Hundermark, Ruth Herrmann und Antje Pilch.
Hier der Artikel aus der Rheinpfalz:

 

In der Damen I-Mannschaft spielten: Kerstin Maier, Nina-Kristin Mattern, Sabrina Mattern, Alisa Hoffmann, Katharina Morr und Michelle Roth

 

In unserer Damen II-Mannschaft spielten (hinten) Luissa Süss, Daniela Benz, Sarah Kaufmann und (vorne) Kira Klag und Klara Busch.
Es fehlte Giuliana Gallace.

 

Unsere Damen-30 wurden als Wiederaufsteiger 2015 prompt Vizemeister in der Verbandsliga. Es spielten: (hintere Reihe) Christine Bürgel, Tania Wind, Sigrun Schumacher (vordere Reihe)  Dr. Alexandra Stuckensen, Susanne Bundels, Nicole  Seissler und Manuela Klein.

  

Die Damen-40/I gewannen als Aufsteiger aus der C- auf Anhieb verlustpunktfrei die B-Klasse. (Von links nach rechts): Saskia Stocké, Birgit Scheidhauer, Swantje Kübler, Beate Brüggemann, Britta Schaefer, Bianka Baiker-Schmelzer und Ingrid Prokasky.

 

Unsere Damen 55 (von links) Britta Schaefer, Bärbel Rummel, Ingrid Prokasky, Brigitta Kohl, Marianne Nether und Antje Pilch.

  

Die Herren 30 konnten in der abgelaufenen Medenrunde in der Pfalzliga von sieben Spielen drei gewinnen. Nach Niederlagen zu Beginn der Runde gegen Post Ludwigshafen, Speyer und Kirchheimbolanden folgten zwei 12:9-Heimsiege gegen Offenbach/Zeiskam und den TK81 Kaiserslautern. Am vorletzten Spieltag musste das Team leider eine hohe 6:15-Auswärtsniederlage beim Skiclub Ludwigshafen einstecken. 

Zum Abschluss gelang vor heimischem Publikum ein 14:7-Sieg gegen Hördt. Für die Herren 30 spielten Sven Probeck, Yves Buchsrucker, Sascha Berndt, Florian Schumacher, Bernd Vondenhagen, Christian Massa, Michael Wind, Ingo Nehren und Volker Hoffmann.

  

Trotz Verstärkung der Herren 50 I durch Florian Bernauer, der alle Einzelspiele gewinnen konnte, war die Mannschaft vom Verletzungspech verfolgt.
Dies führte nach nur 1 Sie und 2 knappen Niederlagen (je 10:11) zum Abstieg in die B-Klasse.

Es spielten  von links: Peter Frey, Yves Buchsrucker, Christian Massa, Erwin Becker, Ernst-Michael Eigel, Ronny Klein, Dr. Guido Sann und Florian Bernauer. 

 

Die Herren 50 II wurden Vizemeister in der C-Klasse; sie unterlagen nur dem TK Altrip. Das Foto zeigt: Detlef Prokasky, Stephan Hirt, Arno Gürtler, Friedrich Schuster (im Einzel ungeschlagen), Christoph Bajohr-Beck und Volker Schaefer.

 

 

Die Herren 55 verpassten nur knapp den Aufstieg ind die Pfalzliga und belegten in der A-Klasse den 2. Platz.
1. Reihe: Michael Reiter, Bernd Weigel, Wolfgang Kohl und dahinter: Peter Kappes, Rainer Künzler, Horst Strebert und Reinhardt Kirbs.

 

  

2014 

Die Damen I (Karolina Stuchla, Michelle Roth, Kerstin Maier, Nina-Kristin Mattern, Nicole Seissler, Martina Daubermann, Mahela Naumer, Alisa Hoffmann, Sabrina Mattern, Klara Busch) errangen in der Verbandsliga als Aufsteiger einen stolzen 4. Platz.

 

Nach ihrem Aufstieg 2013 erreichten die Damen II in der B-Klasse durch einen Sieg gegen Böhl-Iggelheim den Klassenerhalt.
Klara Busch Leonie Schneider, Sarah Kaufmann, Kira Klag und Daniela Senz. Es fehlt: Theresa Busch

 

 

Unsere Damen 60 gewannen in einem spannenden Endspiel gegen BASF Ludwigshafen die Oberliga-Meisterschaft. 
(Ruth Herrmann, Marlies Knorr, Umeko Hundertmark, Inge Siebert, Evi Weber, Antje Pilch).

 

 

Unsere Damen 50 spielen seit 2008 - mit 1 Jahr Unterbrechung 2010 - in der Südwestliga, Deutschlands zweithöchster Spielklasse in ihrer Altersstufe. 2014 erreichten sie dort den 4. Platz. Es spielten: Brigitte Horch, Barbara Borgholte, Gabi Sann, Marlies Knorr, Astrid Beckr, Annette Bernauer und Ruth Herrmann

 

 

In neuer Konstellation stiegen die Damen 30 ungeschlagen in die Verbandsliga auf.
Für nächstes Jahr heißt es, den Klassenerhalt zu erreichen.
 
Es spielten: Sigrun Schumacher, Susanne Bundels, Tania Wind, Christine Bürgel, Barbara Borgholte,
Manuela Klein, Alexandra Stuckensen, Nicole Seissler
 

 

 

Unsere Damen 55 (Britta Schaefer, Brigitta Kohl, Antje Pilch, Ingrid Prokasky) schlossen in der A-Klasse ihre Medensaison nach einem spannenden Endspiel gegen SG Hatzenbühl/Neupotz mit einem beachtlichen 2. Platz ab. 

 

 

In der C-Klasse errangen unsere Damen 40/I (Swantje Kübler, Susanne Bundels, Britta Schaefer, Saskia Stocké, Ingrid Prokasky, Birgit Scheidhauer, Beate Brüggemann, Bianka Baiker-Schmelzer) nach einem Formfehler von Billigheim-Ingenheim vorzeitig die Meisterschaft und den Wiederaufstieg in die B-Klasse. 

 

Immer mit Spaß und Ehrgeiz dabei, die Mädels der Damen 40 II und ihr Trainer. Von oben nach unten: Claudia, Angelika, Cordelia, Marianne, Barbara, Kerstin, Pia, Claudia und Trainer Sven 

 

 

Die Herren 30-Mannschaft (Sven Probeck, Yves Buchsrucker, Sascha Berndt, Bernd Vondenhagen, Florian Schumacher, Christian Massa, Michael Wind, Ingo Nehren, Frank Ipsen) belegen in der Abschlusstabelle der Pfalzliga hauchdünn hinter TV Kaiserslautern den 5. Platz.

 

 

Unsere Herren 55 schafften den Aufstieg in die
A-Klasse!

Von links nach rechts:Reinhardt Kirbs, Horst Strebert, Bernd Weigel, Wolfgang Kohl, Arno Gürtler, Friedrich Schuster, Detlef Prokasky, Rainer Künzler.

 

Unsere Herren 50/I (Peter Frey, Ernst Eigel, Yves Buchsrucker, Dr. Guido Sann, Erwin Becker, Rony Klein, Christian Massa) wurden in der B-Klasse 2014 denkbar knapp Zweiter hinter den Frankenthaler Rivalen vom TC Mörsch.

 

 

Die C-Klasse für Vierer-Mannschaften gewannen unsere Herren 50/II (Friedrich Schuster, Florian Bernauer, Christoph Bajohr-Beck, Volker Schaefer, Stephan Hirt).

 

 

 

2013 

 

Nach einer souverän gespielten Medenrunde steigt unsere 1. Damen-Mannschaft ungeschlagen in die Verbandsliga auf! Bereits am vorletzten Spieltag stand der Aufstieg fest!

Es spielten von links nach rechts: Nina-Kristin Mattern, Martina Daubermann, Kerstin Maier, Mahela Naumer, Alisa Hoffmann, Sarah Scherf, Sabrina Mttern und Michelle Roth

  

 

Unsere Damen II
   

 

Die Damen 60 I spielten in diesem Jahr in der Regionalliga Süd-West Gruppe Nord.

Leider mussten sie absteigen, hoffen aber für die nächste Spielsaison wieder auf einen Aufstieg.

Es spielten (von links nach rechts): Bärbel Rummel,  Evi Weber, Antje Pilch, Umeko Hundertmark, Inge Siebert, Brigitta Kohl und Monika Wüstling.

  

Leider konnte sich unsere Damen 60 II nicht behaupten. Stark geschwächt aus mehreren Gründen konnten wir, abgesehen von Brigitta Kohl, welche ein Match für sich entscheiden konnte, keine Spiele gewinnen. Wir hatten jedoch eine interessante und harmonische Zeit gemeinsam.

(von links nach rechts): Bärbel Rummel, Marianne Nether, Evi Weber, Antje Pilch, Heidrun Pointner und Brigitta Kohl

 

Mit nur einem Sieg und zwei unentschiedenen Spielen verlief die Medenrunde 2013 für die Damen 55 nicht wunschgemäß. Dennoch hatten wir faire Spiele und durchweg angenehme Partner. Mit fünf Einzelsiegen ist Umeko Hundertmark die erfolgreichste Spielerin, ebenso Ingrid Prakasky, die bei ihren zwei Einsätzen zwei Siege errang. Eine Verjüngung der Mannschaft ist wünschenswert. Es spielten (von links nach rechts): Bärbel Rummel, Umeko Hundertmark, Ingrid Prokasky, Marianne Nether, Antje Pilch, Brigitte Kohl und Monika Wüstling.

 

Unsere Damen 50-Mannhaft hat die Medenrunde mit einem tollen dritten Platz abgeschlossen.
 
Nur knapp mit 10 : 11 mussten wir am letzten Samstag unser letztes Medenspiel gegen Bous abgeben. Wir hatten eigentlich mit einer deutlicheren Niederlage gerechnet, da wir geschwächt in diesen Spieltag gehen mussten. 

 

Unser Punkt 1 Barbara Borgholte und unser Punkt 4 Gaby Sann fehlten. Wir haben gut gekämpft,
konnten aber leider nur 2 Einzel gewinnen ( Knorr und Bernauer). Nun kam es auf die Doppel an. Glücklicherweise kam unser Punkt 1 zu den Doppeln dazu. Das erste( Hermann/Knorr) und das
zweite Doppel (Borgholte Stegner) konnte gewonnen werden, lediglich das dritte Doppel
(Bernauer/Horch) musste sich im Champions-Tie-Break geschlagen geben. Trotz der knappen
Niederlage waren wir mit dem Gesamtergebnis sehr zufrieden und schließen die Runde mit
einem hervorragenden dritten Platz ab. Ein toller Erfolg für unsere Mannschaft.

von von links nach rechts:
Marlies Knorr, Gaby Sann, Astrid Becker, Renate Stegner, Brigitte Horch, Ruth Herrmann,
Barbara Borgholte und Annette Bernauer

      

 

Damen 40 I: 
Unser Auftaktspiel sowie 3 weitere Begegnungen haben wir - meist kanpp - verloren. Kräftig punkten konnten wir in unserem Spiel gegen Ellerstadt: wir haben
21:0 gewonnen.

Wir beendeten die Medenrunde mit Tabellenplatz 5 und hoffen, dass es zum Klassenerhalt reicht.

stehend von links nach recht: Bianka
Baiker-Schmelzer, Ingrid Prokasky,
Britta Schaefer, Ute Kirsch, Ute Cappel,
Beate Brüggemann,
kniend von links nach rechts. Anke Kutzner, Brigit Scheidhauer, Saskia Stocké. 
Brigitte Horch und Tania Wind haben uns an je einem Spieltag unterstützt.

 

Die Damen 40 II von links: Claudia Eigel, Claudia Bajohr, Cordelia Serfas, Kerstin Schaffert, Trainer Sven Probeck, Angelika Gürtler und Pia Brachmann konnten leider in der Medenrunde 2013 in der B-Klasse keinen Fuss fassen. Die Begegnungen waren alle sehr nett und fair mit interessanten und psannenden Spielen, aber zum Klassenerhalt hat es dieses Jahr nicht gereicht. 

 

 

Unsere Damen 30-Mannschaft: Es spielten: Tania Wind, Manuela Klein, Annette Bernauer, Sigrun Schumacher, Swantje Kübler und Astrid Becker.

 

 

 Unsere 1. Herren-Mannschaft

 

 

Weil gegenüber 2010 mehrere Spieler aus der Altersklasse Herren 40 zu den Herren 50 und Herren 55 wechselten, starteten wir 2013 bei den Herren 40 als Vierer-Mannschaft. Nach einer denkbar knappen Niederlage am 1. Spieltag gegen den späteren Meister Beindersheim (9:11 im Champions-Tiebreak des entscheidenden Doppels) und einer weiteren Niederlage gegen Schifferstadt II führten die Siege gegen Birkenheide, Deidesheim und Ruchheim III auf den 3. Platz in der Abschlusstabelle der D-Klasse.

Das Foto zeigt von links nach rechts: Florian Bernauer, Friedrich Schuster und Volker Schaefer sowie vor ihnen Stephan Hirt und Christoph Bajohr-Beck.
An je einem Spieltag ausgeholfen haben Bernd Vondenhagen sowie unser Senior Manfred Nether.

 

 

 

Die Herren 50 haben sich in diesem Jahr
verändert präsentiert. Die Ursprungsplanung
wurde durch einen Spielerabgang durch-
einander geworfen.

Es musste somit in der Aufstellung ex-
perimentiert werden, was schlußendlich zum achtbaren 3. Tabellenplatz führte.



von links nach rechts: Peter Frey, Volker Eckel, Christian Massa, Rony Klein, Erwin Becker, Dr. Guido Sann und Yves Buchsrucker. Es fehlt: Detlef Prokasky.


 

Für die Herren 30 heißt es auch im nächsten Jahr wieder: Pfalzliga. In der abgelaufenen Saison erreichte das Team den Klassenerhalt. Obwohl wir von sechs Spielen nur zwei gewinnen konnten, wäre mit etwas Glück und fehlendem Verletzungspech eine bessere Platzierung möglich gewesen. In einer sehr ausgeglichenen Liga waren wir gegen keinen Gegner chancenlos. Abseits des Platzes herrschte einmal mehr eine hervorragende Kameradschaft.

Auf dem Bild sieht man von links nach rechts: Sascha Berndt (MF), Bernd Vondenhagen, Ingo Nehren, Sven Probeck, Christian Massa, Michael Wind, Florian Schumacher, Volker Hoffmann.

Außerdem kamen Frank Ipsen und VolkerEckel zum Einsatz.

 

Als „jüngste“ Mannschaft präsentieren sich die Herren 55. Erstmals wurde zur Medenrunde 2013 eine 6-er Herrenmannschaft in der 55 B-Klasse, gemeldet.

Alle Spieler sind Recken aus 40-er und 50-er Mannschaften die die entsprechende Reife mitbringen.

Es kamen zum Einsatz: Bernd Weigel, Reinhard Kirbs, Rainer Künzler, Ernst Eigel, Arno Gürtler, Detlef Prokasky, Wolfgang Kohl, Karl-Heinz Grimm.

Das angestrebte Ziel des Nichtabstiegs wurde mit Bravour erreicht. In der kommenden Saison wird einer der vorderen Plätze angestrebt.

Am 2. Spieltag wurde Ernst Eigel durch einen unglücklichen Ball so verletzt, dass er für den Rest der Spielzeit nicht mehr zur Verfügung stehen konnte. Wir freuen uns, wenn er wieder voll am Tennisgeschehen teilnehmen kann.

Personen auf dem Photo von links: Arno Gürtler, Detlef Prokasky, Bernd Weigel, Reinhard Kirbs, Rainer Künzler, Wolfgang Kohl

 

 

 

 

 

2012 

 

Im Jahr 2012 nahmen wieder 26 Mannschaften an den Medenspielen teil, davon 4 aktive, 9 Senioren- und 13 Jugendmannschaften teil, davon 1 Mainzelmännchen-Mannschaft.

unsere erfolgreiche Damen 50-Mannschaft sicherte erneut den Klassenerhalt in der 2. Regionalliga:            
Es spielten (von links nach rechts):
Marlies Knorr, Gaby Sann, Astrid Becker, Renate Stegner, Brigitte Horch, Ruth Herrmann, Barbara Borgholte und Annette Bernauer

 


Als Aufsteiger gingen wir mit gemischten Gefühlen  die Medenrunde 2012 in der Oberliga Rheinland-Pfalz an.
Da sich Ruth Herrmann, Stammspielerin der Damen 50 I, glücklicherweise bereit erklärt hat, in unserer Damen 60-Mannschaft auszuhelfen, konnten wir beruhigt in die Saison mit einem souveränen 14:0 Sieg gegen Boehringer-Ingelheim starten.

 Dieser Sieg war für uns alle sehr wichtig, sodaß wir in den kommenden Spielen Selbstvertrauen tanken konnten. Mit einer Niederlage -gegen den späteren Aufsteiger TC Blieskastel - sowie 2 Unentschieden beendeten wir als Tabellenzweiter diese Medenrunde.
Auf dem Foto von links nach rechts: Antje Pilch, Ruth Minx, Bärbel Rummel, Umeko Hundertmark, Inge Siebert, Brigitta Kohl und Monika Wüstling
Es fehlt: Ruth Herrmann

 

Wir gratulieren unserer Damen I - Mannschaft zum Aufstieg in die Pfalzliga.
von links nach rechts: Nina-Kristin Mattern, Kerstin Klöffer, Sabrina Mattern, Ann-Katrin Lang und Martina Daubermann

 

 


In der Mannschaft Damen II spielten
von links nach rechts vorne:
Carolin Grießbach, Laura Jugel
von links nach rechts hinten:
Katharina Mohr, Daniela Senz, Sarah Kaufmann und Clara Walter


 

 

bei den Damen 30 spielten (von links nach rechts):
Annette Bernauer, Tania Wind, Manuela Klein, Christine Bürgel, Swantje Kübler, Astrid Becker und Susanne Bundels
Es fehlten: Sigrun Schumacher, Stefanie Keller

 


In der Damenmannschaft 40 I spielten (von links nach rechts): Ute Kirsch, Saskia Stocké, Britta Schaefer, Ute Cappel, Ingrid Prokasky, Anke Kutzner, Marianne Nether, Bianka Baiker-Schmelzer und Birgit Scheidhauer.

 

Damen 40 II von links: Claudia Eigel, Kerstin Schaffert, Claudia Bajohr, Angelika Gürtler und Cordelia Serfas
Es fehlt: Pia Brachmann

Unser Motto: wir gewinnen und verlieren zusammen. Hauptsache, wir haben Spaß dabei!

 

 

Aufstieg knapp verpasst

Für die Herren 30 des TC GW Frankenthal
verlief die Medenrunde im Sommer 2012 sehr erfolgreich. Leider blieb dem Team um Mannschaftsführer Sascha Berndt der
Aufstieg knapp verwehrt. Nach überzeugenden Siegen gegen Kaiserslautern, Wachenheim, Kirchheimbolanden und Dudenhofen, sowie
einer knappen 10:11-Niederlage gegen
Schifferstadt kam es am letzten Spieltag
zum Showdown um den Aufstieg in die
Verbandsliga gegen den TC Waldsee.

Hier entwickelte sich eine überaus spannende Partie, bei der fast alle Matches hart umkämpft waren. Am Ende verloren die Grün-Weißen knapp mit 9:12 und belegten abschließend den dritten Tabellenplatz in der Pfalzliga. Bei den sechs Medenspielen kamen Sven Probeck, Florian Schumacher, Sascha Berndt, Bernd Vondenhagen, Christian Massa, Michael Wind, Ingo Nehren und Volker Hoffmann zum Einsatz. Außerdem komplettierten Frank Ipsen und Volker Eckel den Kader. Neben dem sportlichen Erfolg, ist vor allem die hervorragende Kameradschaft des Teams hervorzuheben.
von links nach rechts: Sascha Berndt, Sven Probeck, Ingo Nehren, Bernd Vondenhagen

 


Mannschaft Herren I
(von links nach rechts):
Nicolas Bachofner, Kevin Kardol, Andreas Friesenhahn, Daniel Schindler und Benjamin Becker

Es fehlt: Philipp Stegmann

 

 

Herren 40 I / B-Klasse
Nachdem sich aus dem Team der letzten Jahre mehrere starke Spieler zurückzogen, mussten 2012 Spieler aus der II. Mannschaft aufrücken. Die 1. Mannschaft hatte deshalb nur 5 Stammspieler, nämlich Rainer Schiffer, Peter Frey, Florian Bernauer, Christoph Bajohr-Beck und Detlef Prokasky und wurde von Woche zu Woche durch Spieler unserer Herren 30, Herren 50 und Herren 40 II vervollständigt. Leider gelang der Klassenerhalt nicht. Gegen Heiligenstein gelang ein Sieg, aber es gab 5 Niederlagen gegen GW Neustadt, Königsbach, Böhl-Iggelheim, TC Hassloch und Ruchheim.

 

Wegen der Lücken bei den Herren 40 I meldeten wir die Herren 40 II aus der C-Klasse für 6er Mannschaften in die C-Klasse für 4er Mannschaften um, die aber stärker besetzt ist, da sie im TV Pfalz bei Herren 40 die höchste Klasse für 4er-Mannschaften ist. Weil die letztjährigen Stützen in die Herren 40 I aufrücken mussten und Verletzungspech hinzukam, war das verbleibende Team überfordert und wurde Letzter: Außer einem 7:7-Unentschieden in Lambrecht gab es nur 0:14-Niederlagen - gegen Berg, Otterberg, Bad Bergzabern, Post Ludwigshafen II und Schopp.
Eingesetzt wurden Arno Gürtler, Friedrich Schuster, Ernst Eigel, Volker Schaefer, Wolfgang Kohl, Karlheinz Grimm und Stephan Hirt sowie als Aushilfen Rainer Künzler und Christoph Bajohr-Beck.

Auf dem Foto von links nach rechts: Friedrich Schuster, Ernst Eigel, Arno Gürtler, Volker Schaefer und Karlheinz Grimm